Die 10 am häufigsten gestellten Fragen

1.) Was macht ihr bei Landunter?

Wir Haben dann zwangsläufig schulfrei, weil der Weg zur Schule überflutet ist und langweilen uns auf unseren Warften zu Tode! Per Telefon oder in einer sogenannten "Landuntermappe" werden Hausaufgaben u.a.erledigt, damit nicht so viel ausfällt. Lanunter ist voll cool.

 

2.) Was macht ihr, wenn ihr ans Festland auf eine höhere Schule gehen wollt?

Meistens wohnen wir bei Bekannten oder Verwandten. Wenn das nicht klappt, suchen wir uns eine Wohngemeinschaft oder leben  z.B. im Internat in Tinglev(Dänemark). Dann können wir nur noch am Wochenende nach Hause fahren, falls nicht gerade "Landunter" ist.

 

3.) Ist es hier nicht manchmal langweilig?

Ja, manchmal schon. Besonders im Winter kann es hier ganz schön einsam sein, aber dafür ist im Sommer umso mehr los. Außerdem haben wir ja noch unsere Freunde.

 

4.) Wie viele Einwohner gibt es hier eigentlich?

Es gibt hier zirka 111 Einwohner.

 

5.) Gibt es auf Hooge auch Geschäfte, z.B. Klamottenläden?

Leider haben wir hier auf Hooge keine solche Geschäfte, dafür jedoch einen gut sortierten Halligkaufmann (Ihre Kette)

 

6.) Und was macht ihr, wenn ihr etwas besorgen müsst, was es auf der Hallig nicht gibt?

Dann fahren wir mit der Fähre ans Festland und besorgen dort alles, was wir benötigen. Leider beansprucht das einen ganzen Tag, deshalb fahren wir auch nur ans Festland, wenn wir den Einkauf mit anderen wichtigen Terminen (z.B. Zahnarztbehandlung, Haare schneiden etc.)verbinden können.

 

7.) Wünscht ihr euch manchmal in einer großen Stadt zu leben?

Ja, manchmal schon, weil es in der Stadt so viele Freizeitmöglichkeiten wie z.B. Kinos, Theater, etc. gibt.

 

8.) Wie ist es auf einer Hallig zu leben?

Schön, manchmal aufregend, lustig, manchmal langweilg und manchmal auch total doof. Aber wir leben auf jeden Fall in einer besonders schönen Biosphärenlandschaft.

 

9.) Wie ist es, mit nur so wenig Schülern in der Schule zu sein?

Eigentlich toll, denn so kann sich der Lehrer auch mal um den Einzelnen kümmern. Manchmal ist auch sehr doof, so alleine in einer Klasse, weil du niemanden hast, mit dem du dich direkt austauschen oder messen kannst.

 

10.) Manchmal bekommen wir auch ganz doofe Fragen gestellt, wie z.B. : "Habt ihr hier überhaupt richtigen Strom und fließend Wasser?" Oder: "Kennt ihr überhaupt Fernseher und Computer?"

Dann müssen wir den Fragestellern immer erklären, dass wir nicht hinterm Mond , sondern nur auf einer stinknormalen Hallig leben. Und dass wir nicht wie die Steinzeitmenschen in Höhlen hausen.